Gemeindedaten

 

Gemeinde Niedereschach

Schwarzwald-Baar-Kreis
Regierungspräsidium Freiburg

Land Baden-Württemberg

 

 

Lage des Ortes:

Im Eschachtal zentral zwischen dem Oberzentrum Villingen-Schwenningen, Großkreisstadt Rottweil und der Stadt Schramberg

 

 

Gemarkungsgröße:

3.307 ha

davon Wald:

1.284 ha

Staatswald:

521 ha

Privatwald:

324 ha

Gemeinde- und Körperschaftswald:

439 ha

 

 

Einwohner Zahl GESAMT:

5.969

davon im Kernort Niedereschach:

3.292

davon im Ortsteil Fischbach:

1.123

davon im Ortsteil Kappel:

1.001

davon im Ortsteil Schabenhausen:

   553

 

 

Wasserhärtegrade der Gemeinde Niedereschach und Ortsteile:

Niedereschach, Gewerbegebiet:

16,7 °dH

Härtebereich: hart

Niedereschach:

17,0 °dH

Härtebereich:

hart

Fischbach:

12,6 °dH

Härtebereich:

mittel

Kappel:

16,6 °dH

Härtebereich:

hart

Schabenhausen:

17,0 °dH

Härtebereich:

hart

Zu den Wasseranalysen hier>>

 

 

PH-Wert Stand:

 

Durchschnitt:

 

 

 

Verkehrsanbindung:

BAB 81 Stuttgart - Singen;
Anschlüsse Dauchingen ca. 3 km, Zimmern ob Rottweil ca. 3 km;
Bahnhofanschlüsse in Villingen-Schwenningen und Rottweil je ca. 12 km;
Busverbindung in die umliegenden Gemeinden

 

 

Am Ort vorhanden:

2 allgem. Ärzte, 2 Zahnärzte
1 Apotheke, 1 Postagentur,
Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule,
Realschulen, Gymnasien und andere weiterführende Schulen sind ca. 10 km entfernt,
Außenstelle der Fachhochschule Furtwangen in VS-Schwenningen,
Berufsakademie in VS-Schwenningen und das Forschungsinstitut für Mikrotechnik in VS-Schwenningen;
2 Büchereien,
5 Kindergärten,
Kirchen für katholische und evangelische Konfessrionen;
ca. 74 kulturtragende und sporttreibende Vereine;
12 Gaststätten;
zahlreiche Fremdenverkehrseinrichtungen, wie z.B. Großsporthalle, Tennisplätze, Skateboard- udn Rollerskateanlage, Schwimmbecken, Fußballplätze, Minigolf, Heimatmuseum, Sinkinger Taubenmarkt, Wanderwege und vieles mehr;
Geologischer Lehrpfad,
vogelkundlicher Lehrpfad,
Waldlehrpfad,
Bruder-Konrad-Kapelle

 

 

Gewerb. Bauflächen und Wohnbauflächen:

auf Anfrage bei Herrn Bürgermeister Ragg