Umgang mit dem Coronavirus in Niedereschach

Umgang mit Coronavirus-Pandemie in Niedereschach

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Niedereschach, Fischbach, Kappel und Schabenhausen,

selbstverständlich macht das Coronavirus auch vor unserer Gemeinde nicht Halt und es ist von großer Bedeutung, dass wir alle unsere Sozialkontakte minimieren, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und damit unserem Gesundheitssystem die Chance geben, die Pandemie gut zu bewältigen.

Dies hat uns bewogen, erste einschneidende Maßnahmen zu ergreifen. Wie Sie bereits der örtlichen Presse entnehmen konnten, wurden am vergangenen Dienstag sämtliche Schulen, Kindertageseinrichtungen, der Streichelzoo, die Gemeindehallen und das Hallenbad vorläufig geschlossen. Außerdem dürfen seit Mittwoch, den 18.03.2020, die Spielplätze in der Gesamtgemeinde nicht mehr genutzt werden. Bestattungen und Trauungen erfolgen lediglich noch im engsten Kreis. Sicherlich werden, je nach Vorgaben des Landes, dem noch weitere Schritte folgen. 
 
Um die Ansteckungsgefahr vor dem neuen Coronavirus möglichst gering zu halten, ist auch das Rathaus vorsorglich für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Wir sind per E-Mail und telefonisch weiter für Sie erreichbar. Hierzu haben wir Ihnen in dem beigefügten Dokument unsere Telefonnummern zusammengestellt.
Das Telefonverzeichnis der Rathausmitarbeiter auf einen Blick (91,8 KiB)

Wir bitten alle örtlichen Vereine und Gruppen auf Zusammenkünfte jeglicher Art zu verzichten. Wir alle sind aufgerufen, uns in den kommenden Wochen, ruhig und besonnen, in eigener Verantwortung, weitgehend zurückzuziehen.

Bitte, gehen Sie dennoch auf Menschen zu, die in Ihrer Nachbarschaft Hilfe, etwa beim Einkaufen, benötigen.

Für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis danke ich Ihnen!
 
Herzlichst Ihr
 
Martin Ragg
Bürgermeister