Das Landwirtschaftsamt informiert:

Im Rahmen der Antragstellung für FAKT wird jeder Antragsteller des Gemeinsamen Antrages 2019 demnächst ein Anschreiben...

...zum notwendigen Vorantrag für 2020 erhalten. Dieser Vorantrag ist für nahezu alle bisherigen FAKT-Antragsteller und auch Neueinsteiger unabdingbar.
Zum Anschreiben werden zwar Erläuterungen versandt, jedoch wollen wir diesbezüglich auf verschiedene Sachverhalte nochmals aufmerksam:
Der Vorantrag muß elektronisch über FIONA gestellt werden, die Antragstellung läuft vom 2.11. bis zum 16.12.2019.
Wenn im Jahr 2020 kein LPR-Vertrag mehr abgeschlossen wird, denken Sie bitte an die evtl. notwendige Erhöhung vom Grünland im Maßnahmenumfang in FAKT.
Das gleiche gilt für Flächenaufstockungen im kommenden Jahr.
Beachten Sie, dass auch alle einjährige Massnahmen (z.B. Weidetagebuch) vorbeantragt werden müssen.
Im Vorantrag soll der jeweils geplante Umfang angegeben werden, eine dementsprechend zwingende Antragstellung im Folgejahr ist damit nicht verbunden.
Sofern der Antrag nach dem ersten Abschluß nochmals geöffnet wird, denken Sie danach wieder an einen erneuten Abschluß – denn nur dieser wird berücksichtigt.
Das Weidetagebuch für 2019 muß jetzt vollständig und unterschrieben bis zum 4. November am Amt vorgelegt werden.
Bei Hofübergaben zum Jahr 2020 sollte eine rechtzeitige Meldung beim Amt erfolgen damit die Daten für den Antrag 2020 bereits umgestellt werden können.
Die Bescheinigungen für die öko-Kontrollen werden anfangs 2020 für das Jahr 2019 versandt, diese bitte dann umgehend an das Landwirtschaftsamt weiterleiten.
Die Informationsveranstaltungen zum GA-2020 finden wie gewohnt im Februar/März 2020 statt.