Umgang mit dem Coronavirus in Niedereschach

Umgang mit Coronavirus-Pandemie in Niedereschach


Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Niedereschach, Fischbach, Kappel und Schabenhausen,

die vergangenen Wochen haben unser Land in beispielloser Weise auf den Kopf gestellt. Um eine Überforderung unseres Gesundheitssystems zu vermeiden und die Risikogruppen besonders zu schützen, hat unsere Regierung einschneidende Maßnahmen ergriffen, um der grassierenden Coronavirus-Pandemie entschlossen entgegenzutreten. Die „Nebenwirkungen“ für Selbständige, Arbeitnehmer, Familien, Vereine, Gemeinden, ja das gesamte öffentliche Leben, sind immens und stellen uns auf eine unangenehme Geduldsprobe und nicht wenige gar vor die Existenzfrage.

In diesen Krisenzeiten spüren wir ganz besonders wie wertvoll die außergewöhnlich gute Infrastruktur unserer Gesamtgemeinde Niedereschach mit Hausarztpraxen, Apotheke, Zahnarztpraxen, Bäcker, Metzger, Nahversorgung, Physiotherapie, Optiker, Märkten, Banken, Post, Tankstelle, Handwerkern, Gastronomie, Dienstleistungen u. v. m. ist. An unsere Inhaber und deren Beschäftigten, für ihr Engagement, ein herzliches Dankeschön!

In dieser Ausnahmesituation zeigt sich auch eindrucksvoll der Zusammenhalt der Menschen über unsere vier Ortsteile hinweg. Sei es innerhalb von Familien, Freund- beziehungsweise Nachbarschaften oder in Initiativen, wie beispielsweise der Coronahilfe oder dem Angebot unserer beiden Kirchengemeinden; überall werden die Ärmel hochgekrempelt und Schwächeren in unserer Gemeinde unkompliziert geholfen.

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus zeigen sich nun bemerkenswerte Erfolge. So verlangsamt sich erfreulicherweise deutlich die Zahl der Neuinfektionen; auch in unserer Gemeinde. Die Regierung beschließt daher laufend Regelungen, welche uns ein Stück weit die gewohnte Normalität zurückgeben. Aber Vorsicht, nur wenn die Infektionszahlen nicht wieder steigen, können diese aufrechterhalten werden. Es bleibt daher entscheidend, dass wir alle weiterhin auf Hygiene, Desinfektion und Abstände achten.
Für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis danke ich Ihnen!
 
Herzlichst Ihr
 
Martin Ragg
Bürgermeister